Liebesgedichte Liebessprüche Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte Abschied Gedichte Sehnsucht Gedichte Liebe Zitate
Danke Gedichte Hochzeit Gedichte Muttertag Gedichte Valentinstag Gedichte
Prosa Geschichten








Glück Gedichte



__________________________

GEDICHTE LIEBE
- Frühling
- Geburtstag
- Glück
- Herbst
- Kuss
- Naturlyrik
- Sommer
- Weihnacht
- Winter


Liebesgedichte 2

Liebesgedichte kurz
Kurze Liebesgedichte
Lustige Liebesgedichte

Traurige Liebesgedichte



LIEBESGEDICHTE von
Brentano
Goethe
Rilke
Sidonie Grünwald-Zerkowitz
Yvan und Claire Goll

__________________________

zitat

Wahres Glück ist, seinen
Geist frei zu entfalten.

- Aristoteles -

_______________________







Schöne Glücksgedichte, Worte voller Poesie und Liebe.

Du, mein Glück

Meine Seele, eine Taube,
Lang verflogen und verirrt,
Regt nun zwischen lauter Blüten
Auf dem schönsten Frühlingsbaume
Ihre Flügel leis vor Glück.

Du mein Baum voll lauter Blüten!
Du mein Glück! Du meine Ruh!
Meiner Sehnsucht weisse Taube
Regt die Flügel, regt die Flügel
Dir im Schosse. Süsse! Süsse!
Welch ein Wunder: Ich und du!

- Otto Julius Bierbaum 1865-1910, deutscher Schriftsteller -




Oh, redet nicht von Glück

Oh, redet nicht von Glück - auch nicht im Kleinen!
Und sprecht von Liebe nicht! Das macht mich weinen.
Sprecht mir von Armen, Kranken, Bösen, Trüben,
damit ich trösten, helfen kann - und lieben!

- Mathilde von Bayern 1843-1925, deutsche Dichterin -




Am Morgen

Früh bin ich heut aufgewacht,
In Garten früh gegangen,
Da sah ich an dem Rosenstrauch
Die erste Blume prangen.
Ich hab' sie lange angeseh'n
Und dann bei mir gedacht:
So blüht vielleicht auch einmal mir
Ein Glück auf über Nacht.

- Thekla Schneider 1854-1936, deutsche Schriftstellerin -




Glück und Traum

Du hast uns oft im Traum gesehen
Zusammen zum Altare gehen,
Und dich als Frau und mich als Mann.
Oft nahm ich wachend deinem Munde,
In einer unbewachten Stunde,
Soviel man Küsse nehmen kann.

Das reinste Glück, das wir empfunden,
Die Wollust mancher reichen Stunden
Floh wie die Zeit mit dem Genuss.
Was hilft es mir, dass ich geniesse?
Wie Träume fliehn die wärmsten Küsse,
Und alle Freude wie ein Kuss.

- Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832, deutscher Dichter -




Die Glückliche

Der Sommer glüht im Purpur der Granaten,
Und auch die kleinsten Blümchen schimmern golden,
Und wenn der Abend weht in grünen Saaten,
Wird alles sanft der gleiche Schein vergolden;
So kann auch einen Sinn nur fühlend raten,
Die Seele in des Freundes Wort, dem holden.
Ein Sinn, der, wie die Worte schweben, bliebe:
Was ihr klagt oder scherzt, es ist nur Liebe.

- Friedrich Schlegel 1772-1829, deutscher Schriftsteller -




Glück

Arm war ich, eh' du strahlend mir begegnet:
Nun bin mit Wonn' und Lieb' ich reich gesegnet:
Dir ist nun Leib und Seele ganz verbunden:
Ich hab' in dir mein Ziel gefunden.

- Therese Dahn 1845-1929, deutsche Schriftstellerin -




Will das Glück nach seinem Sinn

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüsst,
Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

- Wilhelm Busch 1832-1908, humoristischer Dichter -




Blühendes Glück

Als wir für das Leben uns verbanden,
Ganz in Blüte stand der Apfelbaum,
Und sein weisser Schimmer floss wie Segen
Über uns und dieser Stube Raum.

Fast zu reich war dieser Blütensegen;
Denn die Früchte kamen schwer und dicht.
Um uns hüpft und lacht und lärmt und jubelt
Manch ein apfelwangig Angesicht.

Schwer hast du der Mutter Last getragen,
Und vor Sorgen war ich glücklich kaum;
Doch zum Trost an jedem Hochzeitstage
Tausendblütig prangt der Apfelbaum.

Wohl, ich weiss! Es möchte kindisch scheinen,
Dass wir dessen nicht schon längst gewohnt.
Blüten hat man leicht am Hochzeitstage.
Wenn man sich vermählt im Maienmond.

Traun, kein Kunststück! Jeder Narr berechnet
Dieses Wunder an den Fingern dir -
Und trotz alledem: ein süsses Wunder
Ist es immer meinem Weib und mir,

Dünkt uns, wenn wir still am Fenster stehen,
Wie ein Zauber, wie ein sel'ger Traum,
Dass an jedem Hochzeitstage wieder,
Immer wieder blüht der Apfelbaum.

- Otto Ernst 1862-1926, deutscher Dichter und Schriftsteller -



Mehr Gedichte des Glücks
Frühling Gedichte
Kuss Gedichte








Link-Tipps

Glück
Wissenswertes und Informationen über den Begriff Glück.

Glück Zitate
Eine Sammlung schöner Glückszitate.

Lebensweisheiten über das Glück
Schöne Weisheiten und Zitate über die Liebe,
das Leben und das Glück.





Bücher- und Geschenk-Tipps

Glück. The World Book of Happiness





So knallvergnügt: Hundert Gedichte über das Glück












Weitere Gedichte der Liebe

Liebesgedichte Weihnachtsgedichte Herbstgedichte
Kuss Gedichte Abschiedgedichte Glück Gedichte
Frühlingsgedichte Geburtstagsgedichte Prosa
Danke Gedichte Naturlyrik Liebessprüche
Sommergedichte Wintergedichte




nach oben